FluglinienStart - Fluglinien

Die 10 größten Katastrophen in der Geschichte der Zivilluftfahrt

DatumFluglinieFlugzeugtypOpfer
27.03.1977KLM Royal Dutch Airlines / Pan American World AirwaysBoeing 747-206B / Boeing 747-121583
12.08.1985Japan AirlinesBoeing 747SR-46520
12.11.1996Saudi Arabian Airlines / Kasachstan AirlinesBoeing 747-168B / Iljuschin IL-76349
03.03.1974Turkish AirlinesMcDonnell Douglas DC-10-10346
23.06.1985Air IndiaBoeing 747-237B329
19.08.1980Saudi Arabian AirlinesLockheed L-1011-1 Tristar301
03.07.1988Iran AirAirbus A300B2290
25.05.1979American AirlinesMcDonnell Douglas DC-10-10271
01.09.1983Korean AirlinesBoeing 747-230B269

Wie wahrscheinlich ist ein Flugzeugabsturz?

Die Wahrscheinlichkeit, einen Flugzeugabsturz zu erleben, ist nur sehr schwer bestimmbar. Man kann sie aufgrund von Daten näherungsweise berechnen. Aber was bringt eine solche Zahl wenn man sie erst einmal hat? Wenn man morgen einen Absturz erlebt, hat einem diese Zahl ziemlich wenig gebracht.

Laut statistischen Daten der BFU (Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung) müsste man in Deutschland mindestens 67 Jahre lang ununterbrochen fliegen, um ein sicherer Kandidat für einen Flugzeugabsturz mit Todesfolge zu werden. Diese Zeitspanne beruht auf der Tatsache, dass sich in Deutschland etwa alle 588.000 Flugstunden ein Flugunfall mit Todesfolge ereignet. Eine solche Betrachtung dient natürlich rein statistischen Zwecken und ist für den Einzelnen absolut irrelevant.

Doch was kann man selber wirklich beeinflussen? Betrachten wir zunächst einmal die drei Phasen eines normalen Fluges. Da wäre zuerst der unvermeintliche Start des Flugzeuges. In dieser Phase ereignen sich etwa 36% der Flugunfälle. Dies ist nicht zuletzt auf die hohen Anforderungen, die der Start an ein Flugzeug stellt, zurückzuführen. Die Piloten müssen in dieser Phase des Fluges außerdem sehr penibel auf jede Unregelmäßigkeit achten. Gelegentlich kann es zum Beispiel passieren, dass sich Vögel in der Flugbahn befinden. Moderne Triebwerke werden damit zwar fertig, aber ein Schaden an den empfindlichen Rotorblättern entsteht auf jeden Fall. Ein Fortsetzen des Fluges bei Vogelschlag ist also ausgeschlossen.

Hat das Flugzeug dann die geplante Reiseflughöhe erreicht, kann man sich relativ sicher fühlen. In dieser Phase des Fluges passieren gerade mal 9% der Flugunfälle. Kritisch wird es erst wieder bei der Landung. Hier passieren statistisch etwa 55% der Flugunfälle. Gemeint sind hierbei der Sinkflug, der Landeanflug sowie die eigentliche Landung der Maschine.