FluglinienStart - Fluglinien
Flughafen Frankfurt in Zahlen:
* Abstand zwichen den beiden Parallelbahnen = 518m, daher darf nur versetzt gestartet und gelandet werden.
** Diese Landebahn ist die gleiche wie die 25L, der Aufsetzpunkt liegt lediglich 1500m hinter der Landeschwelle 25L, so ergibt sich die Länge von 2500m.

Die Zahl der Landebahn gibt die Richtung in Grad an, die beim An- oder Abflug genommen wird. 07 bedeutet 70°, 25 = 250° und die 18 liegt genau Richtung Süden in 180°. Bei Parallelbahnsystemen muß zusätzlich die Bahn mit L für Links, R für Rechts und ggf. C für Center angegeben werden.
Frequenzen:

Aussichtspunkte:

Besucherterassen des Flughafens

Zur Zeit ist nur die Terrasse im Terminal 2 geöffnet.
Es war einmal:
1 Preis für beide Besucherterrassen (Terminal 1 & 2).
Die Besucherterrasse des Terminal 1 bietet einen tollen Blick auf das Vorfeld und die Start- und Landebahn. Den Piloten kann man direkt ins Cockpit sehen.

Im Terminal 2 hat man eine Galerie von bald 700 Meter, so dass jeder mühelos einen Platz an der Brüstung bekommt. Ebenfalls sehr gute Sicht auf das Vorfeld und die Landebahnen.

Vorfeldrundfahrt:
Sehr lohnenswert, da man sehr nah an den Flugzeugen vorbeifährt. Zum fotografieren eher ungünstig wegen der Busscheibe. Man erfährt sehr viele Informationen über den Flughafen, da der Flughafenmitarbeiter die komplette 3/4 Stunden erzählt.
Wochentags nur eingeschränkte Rundfahrten, am besten vorher anrufen.
Info-Telefon: 069/690-70291 oder 069/690-70292

kostenlose Aussichtspunkte (Spotter-Plätze)

Für beide Aussichtspunkte gilt, dass es bekannte Plätze sind und das man keine Angst haben muss irgendwo alleine in der Landschaft zu stehen. Es finden sich immer wieder Begeisterte mit Fernrohr, Foto oder nur so zum gucken ein. Beide Plätze sind leider nur mit dem Auto oder sehr Sehr viel Flußweg zu erreichen.

Startbahn West:
Von hier aus hat man einen sehr guten Blick auf startende Flugzeuge der Startbahn West. Man befindet sich parallel zur Startbahn und die Flugzeuge rauschen in einer Entfernung von 100m an einem vorbei. Kleinere Jets heben an dieser Stelle auch schon ab. 90° Winkel Aufnahmen sind gut möglich.
Aktuelle Ergänzung: Durch einen zweiten Sicherheitszaun, danke an die EU, sind Aufnamhen ohne Zaun nur noch mit einer Leiter von min. 3 Tritten möglich.
Anfahrt über Kelsterbach oder Mörfelden Walldorf. Auf dieser Verbindungsstraße fährt man durch einen Tunnel, der direkt unter der Startbahn West durchgeht. Aus Richtung Kelsterbach kommend ist es der zweite Parkplatz direkt an der Tunneleinfahrt. Vom kleinen Parkplatz (am Wochenende überfüllt) geht man dann ca. 500 m auf einem mittlerweile gut ausgebauten Weg zur Aussichtsplattform.

An der A5:
Anfahrt über A5 Ausfahrt Zeppelinheim und in Richtung Zeppelinheim. Erste Möglichkeit am Schild "Recreation Area" links abbiegen. Der Waldstraße folgen und an der Kreuzung links. Theoretisch ist hier Durchfahrtsverbot. Das muss nun jeder selbst entscheiden, ob er hier aussteigt und läuft oder bis vorne hin mit dem Auto fährt und dort parkt (es gibt immer wieder Kontrollen von der Polizei). Dann nur noch dem Weg folgen und nach der Brücke rechts.
Wenn man an der Brücke links geht kann man noch das Luftbrückendenkmal besichtigen. Es stehen zwei alte Propellermaschinen, mit denen die Amerikaner bei der Berlinblockade von Frankfurt und zwei anderen Flughäfen Berlin aus der Luft versorgt haben.